Photos

Kids2Keys Foto-Galerie

Videos

Kids2Keys Video-Galerie

Kids2Keys 2009 - Die Teilnahmebedingungen

Allgemeine Bestimmungen

Kids2Keys ist ein Musikwettbewerb für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Die Teilnehmer können sich mit allen Tasteninstrumenten beteiligen, die auf elektronischer, elektromagnetischer oder digitaler Tonerzeugung basieren.

Teilnehmen dürfen alle, die am Finaltag (03.10.2009) nicht älter als 21 Jahre sind.

Der Wettbewerb wird in drei für die Öffentlichkeit zugänglichen Runden ausgespielt:

  • Qualifikation
  • Halbfinale
  • Finale

Den Ort der regionalen Qualifikationsrunde kann der Teilnehmer bei Anmeldung wählen. Die Ausscheidungen finden wie folgt statt:

  • 25. April 2009 in Mannheim
  • 26. April 2009 in München
  • 01. Mai 2009 in Hamburg
  • 03. Mai 2009 in Köln
  • 10. Mai 2009 in Berlin

Das Halbfinale findet am 13. Juni 2009 in der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim statt. Das Finale wird am 03. Oktober 2009 in Herdecke (NRW) im Rahmen des OKEY live Tastenfestival ausgetragen.

Veranstalter

Initiative für elektronische Tasteninstrumente e.V.
Karl-Peters-Str. 144, 68219 Mannheim
Fax +49 (0)621 - 8619161, E-Mail undefinedinfo@ifet.de

Preise

Der Gesamtsieger und die neun Einzelsieger erhalten neben einem Siegerpokal weitere wertvolle Preise, die von den Platinum Sponsoren von Kids2Keys 2009 (Casio, Korg, Roland, Wersi, Yamaha) zur Verfügung gestellt werden.

Teilnahme-Voraussetzungen

Anmeldung

Anmeldeschluss für Wettbewerbsteilnehmer in Mannheim und München ist der 22. April 2009.

Anmeldeschluss für Wettbewerbsteilnehmer in Hamburg und Köln ist der 29. April 2009.

Anmeldeschluss für Wettbewerbsteilnehmer in Berlin ist der 6. Mai 2009.

Bis zum jeweiligen Datum muss die Anmeldung schriftlich entweder an die Postanschrift von IFET oder per Fax mit dem hierfür vorgesehenen Anmeldeformular erfolgen.

Bestätigung

Mit Erscheinen des Namens in der Teilnehmerliste auf der Webseite www.kids2keys.de gilt die Anmeldung als bestätigt, eine gesonderte schriftliche Bestätigung erfolgt nicht. Vor den jeweiligen Qualifikationsrunden erhalten die Teilnehmer eine E-Mail mit den organisatorischen Details.

Anerkennung der Bedingungen

Der Teilnehmer erkennt mit seiner Unterschrift bzw. der seiner gesetzlichen Vertreter auf dem Anmeldeformular die Teilnahmebedingungen und die Entscheidungen der Jury als verbindlich an. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro je Teilnehmer. Für Musikschulen gibt es in diesem Jahr ein besonderes Angebot: Wenn Sie drei Tastenspieler zum Wettbewerb anmelden, können zwei weitere Schüler kostenfrei daran teilnehmen!

Mit der Anmeldung ist die Teilnahmegebühr innerhalb von 10 Tagen auf das Konto der IFET e.V., Sparkasse Rhein Neckar Nord, Kto. Nr. 38822780, BLZ 67050505, IBAN: DE71 6705 0505 0038 8227 80, BIC: MANSDE66XXX zu überweisen. Alternativ kann das Lastschriftverfahren genutzt werden. Der Eingang der Teilnahmegebühr innerhalb dieser Frist ist Voraussetzung für die Zulassung zum Wettbewerb. Eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr bei Verhinderung oder Absage des gemeldeten Kandidaten erfolgt nicht.

Durchführung des Wettbewerbes

Wettbewerbsgruppen

Die Teilnehmer starten in drei Altersgruppen und drei Instrumentenkategorien:

  • Altersgruppe 1: Teilnehmer bis 11 Jahre
  • Altersgruppe 2: Teilnehmer von 12 bis 16 Jahren
  • Altersgruppe 3: Teilnehmer von 17 bis 21 Jahren

Instrumentenkategorie "Single Keys" = einmanualige Instrumente ohne Basspedal gespielt

  • Keyboard
  • Synthesizer
  • Workstation
  • E-Piano
  • PC mit Midi-Tastatur

Instrumentenkategorie "Multi Keys" = mehrmanualige Instrumente ohne Basspedal gespielt

  • Kombination mehrerer Keyboards
  • E-Orgel ohne Basspedal gespielt
  • Digital- oder Midi-Akkordeon

Instrumentenkategorie "Organ Keys" = ein- und mehrmanualige Orgeln und Keyboards mit Basspedal gespielt

  • E-Orgel mit Basspedal gespielt
  • Digitale Sakralorgel mit Basspedal gespielt
  • Keyboard mit Basspedal gespielt

Die Teilnehmer entscheiden sich für eine Instrumentenkategorie, eine Teilnahme in mehreren Instrumentenkategorien ist nicht möglich!

In jeder der 5 Qualifikationsrunden werden für jede der 3 Altersgruppen und 3 Instrumentenkategorien jeweils 2 Teilnehmer für das Halbfinale ermittelt. Die Jury legt die Mindestanforderungen für das Erreichen des Halbfinales fest.

Aus diesen maximal 90 Halbfinalteilnehmern werden von den jeweils 10 Spielern pro Altersgruppe und Instrumentenkategorie die 5 Besten für das Finale ermittelt. Die Jury legt die Mindestanforderungen für das Erreichen des Finales fest. Damit ziehen maximal 45 Teilnehmer ins Finale ein.

Im Finale wird es pro Altersgruppe und Instrumentenkategorie einen Sieger, insgesamt also 9 Einzelsieger geben.

Unter allen Einzelsiegern ermittelt die Jury einen Gesamtsieger:

Kid of the Keys 2009

Wettbewerbsstücke

In der Qualifikationsrunde und im Finale führt der Teilnehmer ein Stück seiner Wahl mit einer Länge von maximal 4 Minuten auf. Bei der Überschreitung dieser 240 Sekunden erhält der Teilnehmer einen von der Jury festzulegenden Punktabzug. Reine Klassikinterpretationen sind nicht im Sinne von Kids2Keys - gerne aber natürlich Bearbeitungen klassischer Stücke. Es wird empfohlen, für die Qualifikationsrunde und das Finale unterschiedliche Selbstwahlstücke vorzubereiten.

Im Halbfinale spielen alle Teilnehmer einer Altersgruppe ein identisches Pflichtstück. Die Melodieführung sowie die Akkorde des Pflichtstücks erhalten die Teilnehmer des Halbfinales als Leadsheet zugesandt. Aufgabe der Teilnehmer ist es, das Pflichtstück musikalisch kreativ und in einer dem elektronischen Tasteninstrument entsprechenden Weise zu interpretieren.

Bewertungskriterien / Jury

Die Jury berücksichtigt bei ihrer Entscheidung folgende Aspekte:

  • Spieltechnik (z.B. melodische Sauberkeit, rhythmische Genauigkeit)
  • Arrangement (harmonische Stimmigkeit, Registrierung, Stilsicherheit, Kreativität, Innovation)
  • musikalische Emotionalität der Darbietung
  • Schwierigkeitsgrad

Die Jury besteht aus musikalisch hochkarätigen und prominenten Persönlichkeiten mit unterschiedlichen musikalischen Kompetenzen.

Die Jury beurteilt die Qualität des Live-Spiels. Werden Spielhilfen verwendet, die die im Folgenden aufgeführten Grundregeln überschreiten, wird der Teilnehmer disqualifiziert. Die Entscheidung hierüber liegt allein bei der Jury und kann nicht angefochten werden.

Spielhilfen

Kids2Keys verfolgt das Ziel, insbesondere das Live-Spiel der Teilnehmer zu fördern und zu beurteilen. Auf der anderen Seite können automatische Spielhilfen - sinnvoll und begrenzt eingesetzt - das Live-Spiel kreativ ergänzen.

Daher gelten für Kids2Keys 2009 die folgenden Grundregeln:

Erlaubt sind:

  • Begleitautomatik, solange sie vom Spieler live (in der Regel mit der linken Hand) angesteuert wird
  • Schlagzeug, auch selbst programmierte Rhythmen sowie Schlagzeugsequenzen
  • Speicherung von Registrierungen, auch durch die Schlagzeugsequenz gesteuerte Registrierungswechsel
  • Effektsounds (z.B. Donner, Meeresrauschen)
  • In den Kategorien Single Keys und Multi Keys (also ohne live gespielten Bass) ist außerdem eine programmierte Basslinie erlaubt (z.B. als Midi-Datei).

Nicht erlaubt sind:

  • Alle Arten von Playbacks (Midi-Dateien, Wave-Dateien, mp3-Dateien etc.), soweit sie nicht oben ausdrücklich erlaubt sind.

Denkt bitte daran: Kids2Keys verfolgt das Ziel, insbesondere das Live-Spiel der Teilnehmer zu fördern und zu beurteilen. Automatische Spielhilfen dürfen deshalb keinen Playback-Charakter haben, sie sollen euer Spiel lediglich kreativ ergänzen. Setzt diese deshalb möglichst sparsam ein, damit sich die Jury ein Bild von eurem eigentlichen musikalischen Können (siehe Bewertungskriterien) machen kann.
Sollte hierzu bei der Vorbereitung zum Wettbewerb noch weiterer Klärungsbedarf bestehen, so sendet einfach eine E-Mail mit eurer Frage an undefinedinfo(at)kids2keys.de

Teilnehmer, die mehrere Instrumente verwenden, werden gebeten, nach Möglichkeit einen Submischer mitzubringen, um ihre Instrumente schon vor dem Auftritt abmischen zu können und so nur ein Stereosignal für die PA auf der Bühne zu stellen.

Verwendete Instrumente

Jeder Teilnehmer sollte sein eigenes Instrument nutzen und zum Wettbewerb mitbringen. Alternativ können am jeweiligen Ort des Wettbewerbes die vorhandenen Instrumente der Aussteller genutzt werden. Wenn ihr ein Instrument gestellt haben möchtet, dann teilt uns dies bitte rechtzeitig per E-Mail mit an undefinedinfo(at)kids2keys.de

Bild-, Ton- und Namensrechte

Die Teilnehmer stimmen der - auch ausschnittsweisen - Veröffentlichung von Bild- und Tonmaterial aus den einzelnen Wettbewerbsrunden zu. Diese erfolgt aus Gründen der Dokumentation des Wettbewerbes und im Sinne des Vereinszwecks von IFET, Musik an elektronischen Tasteninstrumenten zu fördern und bekannter zu machen. Die Teilnehmer haben keinen Anspruch auf eine Vergütung.

IFET darf die Namen der Teilnehmer, ihre Altersgruppe, den Wohnort und ggf. den Namen der Musikschule, jedoch keine weiteren Adressinformationen veröffentlichen. IFET kann auch Ergebnislisten des Wettbewerbes mit diesen Informationen veröffentlichen.

Die Einverständniserklärung zu diesen Punkten gilt mit Anmeldung zum Wettbewerb als gegeben.

Sonstige Bestimmungen

Für die verbindliche Anmeldung zu Kids2Keys 2009 muss das Anmeldeformular auf www.kids2keys.de vollständig und korrekt ausgefüllt und abgesendet werden. Im nächsten Schritt kann die Anmeldung ausgedruckt und mit der erforderlichen Unterschrift (!) versehen per Fax oder Brief an die IFET e.V. gesendet werden (per Fax an: +49 (0) 621 8619161, per Brief an: IFET e.V., Karl-Peters-Str. 144, D-68219 Mannheim). Erst mit Absenden des vollständig ausgefüllten Online-Formulars wird die Anmeldung zu Kids2Keys 2009 wirksam.

IFET behält sich vor, die Teilnahmebedingungen bei etwaigen Notwendigkeiten anzupassen. Die jeweils aktuelle und gültige Fassung ist auf unserer Webseite undefinedwww.kids2keys.de veröffentlicht.

Weitere Fragen zu Kids2Keys können an unser Wettbewerbsteam über folgende Mail-Adresse gerichtet werden: undefinedinfo(at)kids2keys.de